Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Stand: 31.01.2017

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich
Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB.
2. Vertragspartner, Vertragsschluss
Der Kaufvertrag kommt zustande mit www.LANDY-SCHEUNE.de - Inh. Marc Burauen.
Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Durch Anklicken des Bestellbuttons geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Zugangs Ihrer Bestellung erfolgt per E-Mail unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung und stellt noch keine Vertragsannahme dar. Wir können Ihre Bestellung durch Versand einer Annahmeerklärung in separater E-Mail oder durch Auslieferung der Ware innerhalb von 2 Tage annehmen.
Ein bindender Vertrag kann auch bereits zuvor wie folgt zustande kommen:
       - Wenn Sie die Zahlungsart PayPal gewählt haben, kommt der Vertrag zum Zeitpunkt Ihrer Bestätigung der Zahlungsanweisung an PayPal zustande.
3. Versandkosten

Zuzüglich zu den angegebenen Produktpreisen kommen noch Versandkosten hinzu. Näheres zur Höhe der Versandkosten erfahren Sie bei den Angeboten.
4. Bezahlung

In unserem Shop stehen Ihnen die folgenden Zahlungsarten zur Verfügung:

  • Vorkasse
    Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in der Auftragsbestätigung und liefern die Ware nach Zahlungseingang.
  • Nachnahme
    Bei Auswahl der Zahlungsart Nachnahme fallen zzgl. 7,50 Euro als Kosten an.
  • Paypal
    Sie bezahlen den Rechnungsbetrag über den Online-Anbieter Paypal. Sie müssen grundsätzlich dort registriert sein bzw. sich erst registrieren, mit Ihren Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen (Ausnahme ggf. Gastzugang). Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang.
    Bei Auswahl der Zahlungsart Paypal/Paypal Express fallen zzgl. 2 Prozent des Kaufpreises als Kosten an.
  • Rechnung
    Bonitätsprüfung bei einem Inkassounternehmen

5. Selbstabholung
Sie haben grundsätzlich die Möglichkeit der Abholung bei Firma LANDY-SCHEUNE, Inh. Marc Burauen, Pivitsheider Straße 85d, 32791 Lage, Deutschland zu den angegebenen Geschäftszeiten:  Frist: 1 Woche.
6. Packstation

Wir liefern nicht an Packstationen.
7. Lieferungen und Leistungen; Liefertermine, Leistungszeiten
Der Käufer ist verpflichtet, vereinbarte Lieferungen/Leistungen anzunehmen; diese Annahmepflicht ist Hauptleistungspflicht des Kunden (Ausnahme besteht bei Ausübung des Widerrufsrechts). Die vorstehende Annahmepflicht gilt insbesondere für nach den Wünschen des Kunden angefertigte Sonderteile (Sonderanfertigungen), speziell zu beschaffende Ware, die extra für den Kunden von uns bestellt werden muss oder für Artikel, die aufgrund ihrer Eigenart nicht anderweitig zu verkaufen sind.
8. Gewährleistung für Verbraucher
Für Mängel an Neuware gilt eine zweijährige Gewährleistungsfrist.
Für Mängel an Gebrauchtware gilt eine einjährige Gewährleistungsfrist.
9. Regelungen für Gewerbetreibende und Selbständige zum Widerrufsrecht und Gewährleistung, Haftungsregelungen, Einbeziehung eines Hinweises
a) Unternehmereigenschaft
Wer Gewerbetreibender, bzw. Selbständiger ist orientiert sich nach dem Begriff des § 14 BGB.
Demnach ist Unternehmer, wer bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt. Das können sowohl natürliche oder juristische Personen und rechtsfähige Personengesellschaften sein.
b) Ausschluss des Widerrufsrechts
Das Widerrufsrecht gilt nicht, wenn das Rechtsgeschäft einer gewerblichen oder selbständigen Tätigkeit i.S.d. Buchst. a) zugerechnet werden kann. In Einzelfällen kann mit uns eine individuelle Vereinbarung getroffen werden. Nehmen wir die Artikel dennoch aufgrund vorstehender individueller Vereinbarung zurück, erheben wir eine Einlagerungsgebühr i.H.v. 25 % des Kaufpreises der betroffenen Ware. Dies gilt nicht, soweit der gewerbetreibende Kunde nachweist, dass kein oder nur ein niedrigerer Schaden als die vorgenannte pauschalierte Einlagerungsgebühr entstanden ist. Wir behalten uns vor, einen höheren tatsächlichen Schaden oder weitere Ansprüche gegen den Kunden geltend zu machen.


c) Gewährleistungsrechte
ca) für Neuware
Besteht ein Mangel an der gelieferten Ware, besteht eine Gewährleistung von 12 Monaten ab Kaufdatum. Die Geltendmachung von defekten Teilen/Waren erfolgt unter Angabe einer detaillierten Fehlerbeschreibung (siehe Reklamationszettel), der Teilenummer oder etwaigen weiteren Nummern, wie z.B. der Seriennummer und Rückgabe dieses defekten Teiles/Ware an die Landy Scheune, Inh. Marc Burauen, Pivitsheider Str. 85 d, 32791 Lage zur Überprüfung. Im Gewährleistungsfalle erfolgt ausschließlich eine Reparatur bzw. Austausch der defekten Teile/Ware. Bereits montierte Ersatzteile werden von uns nicht zurückgenommen.
cb) für Gebrauchtware
Soweit gebrauchte Waren Gegenstand des Kaufvertrages sind, wird die Gewährleistung ausgeschlossen. Dies gilt insbesondere für die von Land Rover Teilen spezifische Fehlerquellen, wie die bekannte Ölundichtigkeit.
d) Mängelrüge gem. § 377 HGB
Der gewerbliche Kunde hat die Ware unverzüglich nach Erhalt zu prüfen. Mängel sind unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von einer Woche per email oder telefonisch zu rügen. Die Frist beginnt bei offenen Mängeln mit Erhalt der Ware, bei verborgenen Mängeln mit deren Entdeckung. Unterlässt der Kunde die form- und fristgerechte Rüge, so gilt die Ware als genehmigt.
e) Haftungsausschluss
Wir haften in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit für uns selbst, für unsere Vertreter oder Erfüllungsgehilfen nach den gesetzlichen Bestimmungen. Im Übrigen haften wir nur nach dem Produkthaftungsgesetz, wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder wegen schuldhafter Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Der Schadensersatzanspruch für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt. Die Haftung für Schäden durch den gelieferten Gegenstand an Rechtsgütern des Käufers, z.B. Schäden an anderen Sachen oder Mangelfolgeschäden wird jedoch ganz ausgeschlossen. Weiterhin ist die Haftung für entgangenen Gewinn ausgeschlossen. Die vorstehenden Regelungen gelten nicht, soweit Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt oder wegen Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit gehaftet wird.
Die vorstehenden Regelungen erstrecken sich auf Schadensersatz neben der Leistung und Schadensersatz statt der Leistung, gleich aus welchem Rechtsgrund.
f) Einbeziehung des Blattes „Wichtiger Hinweis für unsere Wiederverkäufer“
Dieses Blatt, welches der Warenlieferung an gewerbliche Kunden beiliegt, wird Bestandteil unserer AGB.
10. Rücksendung von Ware durch Verbraucher
a) Verspätete Rücksendung
Nehmen wir Ware zurück, die nach der gesetzlichen Rücksendefrist i.H.v. zwei Wochen an uns zurückgeschickt wird, behalten wir uns vor, nicht den kompletten Kaufpreis der Ware gutzuschreiben, sondern erheben eine Wiedereinlagerungsgebühr i.H.v. 25 % des Kaufpreises. Dies gilt nicht, soweit der Kunde nachweist, dass kein oder nur ein niedrigerer Schaden als die vorgenannte pauschalierte Einlagerungsgebühr entstanden ist.
b) Gebrauchsspuren an der Ware
Nehmen wir Ware zurück, die Gebrauchsspuren aufweist, so dass diese nicht als Originalware weiterverkauft werden kann, können wir die Erstattung des Kaufpreises um einen Wert i.H.v. mindest. 25 % des Kaufpreises mindern. Je nach dem Wert der Ware, kann sich diese Gebühr erhöhen. Individuelle Regelungen mit dem Kunden bleiben vorbehalten. Weist der Kunde nach, dass kein oder nur ein niedrigerer Schaden entstanden ist, gelten die vorstehenden Regelungen nicht. 
c) Beschädigte und verschmutzte Originalverpackung
Die vorstehende Regelung unter Buchstabe a) gilt ebenso für Ware, die nicht, in verschmutzter oder in zerstörter Originalverpackung an uns zurück gesendet wird.
11. Eigentumsvorbehalt
Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.
12. Transportschäden
Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte möglichst sofort beim Zusteller und nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt zu uns auf. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Ansprüche und deren Durchsetzung, insbesondere Ihre Gewährleistungsrechte keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. Transportversicherung geltend machen zu können.
13. Vertragstextspeicherung
Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu. Die AGB können Sie jederzeit auch hier auf dieser Seite einsehen und herunterladen. Ihre vergangenen Bestellungen können Sie in unserem Kunden-Login einsehen.
14. Vertragssprache
Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch.
15. Hinweis gemäß Batteriegesetz
Da in unseren Sendungen Batterien und Akkus enthalten sein können, sind wir nach dem Batteriegesetz (BattG) verpflichtet, Sie auf Folgendes hinzuweisen: Batterien und Akkus dürfen nicht im Hausmüll entsorgt werden, sondern Sie sind zur Rückgabe gebrauchter Batterien und Akkus gesetzlich verpflichtet. Altbatterien können Schadstoffe enthalten, die bei nicht sachgemäßer Lagerung oder Entsorgung die Umwelt oder Ihre Gesundheit schädigen können. Batterien enthalten aber wichtige Rohstoffe, wie z.B. Eisen, Zink, Mangan oder Nickel und können verwertet werden. Sammelstellen für Altbatterien sind im Handel (z.B. in Supermärkten am Infostand, bei  kommunalen Stellen oder in unserem Versandlager) zu finden. Die Entsorgung erfolgt unentgeltlich. Die Abgabe in Verkaufsstellen ist dabei auf für Endverbraucher für die übliche Mengen sowie solche Altbatterien beschränkt, die der Vertreiber als Neubatterien in seinem Sortiment führt oder geführt hat.
Hinweis: Das Zeichen mit der durchkreuzten Mülltonne bedeutet, dass Sie Batterien und Akkus nicht im Hausmüll entsorgen dürfen. Unter diesem Zeichen finden Sie zusätzlich nachtstehende Symbole mit folgender Bedeutung:
Pb: Batterie enthält Blei
Cd: Batterie enthält Cadmium
Hg: Batterie enthält Quecksilber
16. Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (§ 36VSBG)
Wir nehmen nicht an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil.

17. Salvatorische Klausel, Gerichtsstand
Sofern eine oder mehrere der Regelungen der vorstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht rechtswirksam sind oder werden oder eine Regelungslücke aufweisen, wird hiervon die rechtliche Wirksamkeit der restlichen Bedingungen nicht berührt. Die rechtsunwirksame Bestimmung wird durch eine rechtswirksame oder vollständige ersetzt, die dem gewollten vertraglichen Zweck weitestgehend entspricht. Sofern rechtlich zulässig, ist der Geschäftssitz der Firma LANDY-SCHEUNE, Inh. Marc Burauen, Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten.